Wuppertal (ots) - Für kommenden Samstag (16.06.2018) hat die Partei "Die Rechte" in Wuppertal eine Versammlung mit Aufzug unter dem Motto "Masseneinwanderung stoppen- gegen Überfremdung und Sozialabbau" angemeldet. (siehe u.a. hiesige Pressemeldungen v. 12.06.2018, 17:13 Uhr und 13.06.2018, 09:36 Uhr).

Zwischenzeitlich liegt der Polizei Wuppertal als Versammlungsbehörde eine Anmeldung des Bündnisses "Kein Naziaufmarsch in Wupperfeld und Barmen - Ölbergfest statt Nazidemo!" für zwei weitere Versammlungen in Wuppertal am Samstag, 16.06.2018, vor.

Zwischen 11:00 Uhr und 16:00 Uhr werden ca. 100 Teilnehmer zu einer Versammlung auf dem Wupperfelder Markt unter dem Motto "Kein Naziaufmarsch der Holocaustleugner und Ausländerfeinde durch Oberbarmen" erwartet.

Unter der Überschrift "Kein Naziaufmarsch der Holocaustleugner und Ausländerfeinde durch Barmen" erwartet der Anmelder zu einer Versammlung vor dem Jobcenter an der Bachstraße / Ecke Berliner Straße zwischen 13:00 Uhr und 20:00 Uhr ebenfalls ca. 100 Teilnehmer.

Bitte berücksichtigen Sie bei Ihren Planungen, dass es im Umfeld der Versammlungsorte zu Beeinträchtigungen des Verkehrs und des öffentlichen Lebens kommen kann.

Auch auf diese Versammlungen ist die Polizei vorbereitet und geht von einem friedlichen Verlauf aus. (sm)

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal Pressestelle Telefon: 0202 / 284 - 2020 E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell



Teilen: