Wuppertal (ots) - Intensive Ermittlungen der Polizei, die am Morgen des 27. Mai 2018 aufgrund von Hinweisen des Pflegepersonals eines Altenpflegeheimes in Solingen auf ein Sexualdelikt zum Nachteil einer 84-jährigen Bewohnerin ausgelöst worden sind, haben zur Festnahme eines Verdächtigen geführt. Nach dem derzeitigen Erkenntnisstand, der von einer mehrköpfigen Ermittlungskommission in akribischer Detailarbeit erstellt worden ist, steht ein in Solingen wohnhafter 48-jähriger alter Mann nach der Auswertung der Spuren in dem dringenden Tatverdacht, sich in der Nacht zum 27. Mai 2018 Zugang zu dem Zimmer des Opfers verschafft und sexuelle Handlungen an ihr vorgenommen zu haben. Die Kriminalpolizei nahm den Verdächtigen, der bereits Mitte der 1990iger Jahre wegen einer Sexualstraftat in Erscheinung getreten war, am 8. Juni 2018 in seiner Wohnung in Solingen fest. Der Mann wurde auf Antrag der Wuppertaler Staatsanwaltschaft dem zuständigen Richter am Amtsgericht vorgeführt, der Haftbefehl erließ. Zu den Vorwürfen äußerte sich der 48-Jährige bislang nicht. Weitere Auskünfte, insbesondere Details zum Tathergang, können mit Blick auf den Anspruch des Opfers auf Schutz und die laufenden Ermittlungen nicht erteilt werden.

Rückfragen bitte an:

Staatsanwaltschaft Wuppertal Oberstaatsanwalt Herr Baumert Tel.: 0202/5748-410

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell



Teilen: