Kassel (ots) - Am gestrigen Sonntagnachmittag fuhr ein Pkw auf der B 7 in Höhe Vellmar über eine auf der Fahrbahn liegende Maschendrahtrolle. An dem Fahrzeug entstand am Unterboden und der Stoßstange Sachschaden. Ein noch unbekanntes Fahrzeug hatte offenbar kurz zuvor die Rolle verloren und dadurch den Unfall verursacht. Die Polizei erhofft sich durch die Veröffentlichung Hinweise auf den Verursacher zu bekommen.

Gegenüber den am Unfallort eingesetzten Beamten des Polizeireviers Nord gab der 47-jährige Fahrer eines VW Polo aus Grebenstein an, dass er gegen 17.30 Uhr auf der B 7 in Richtung Calden unterwegs war. Kurz vor der Ausfahrt Vellmar-Mitte übersah er eine auf der Fahrbahn liegende Rolle Maschendraht und fuhr darüber. Nachdem er auf dem Standstreifen angehalten hatte, stellte er Schäden an der vorderen Stoßstange und dem Unterboden an seinem Polo fest, deren Höhe auf etwa 1.000 Euro geschätzt wird. Ein bislang unbekanntes Fahrzeug muss die Rolle erst kurz zuvor verloren haben, da zeitgleich mehrere Anrufe von Verkehrsteilnehmern über Notruf eingingen, die dort auf der Fahrbahn etwas haben liegen sehen.

Nun ermitteln die Beamten der Unfallfluchtgruppe der Verkehrsinspektion Kassel wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und bitten Zeugen, die Angaben zu einem Fahrzeug oder Anhänger machen können, dass mit Maschendrahtzaun beladen und auf der B 7 unterwegs war. Hinweise werden unter der Tel. 0561-9100 bei der Kasseler Polizei erbeten.

Jürgen Wolf Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Tel. 0561 - 910 1008

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Fax: 0561/910 10 25 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell



Teilen: