Berlin - Reinickendorf (ots) - Bundespolizisten nahmen in der Nacht zu Mittwoch einen Mann vorläufig fest, der Leergut aus einem Supermarkt entwendet hatte.

Gegen zwei Uhr verschaffte sich ein Mann Zugang zur Leergutaufbewahrung eines Supermarktes am S-Bahnhof Schulzendorf und stahl dort Pfandflaschen. Zivilfahnder der Bundespolizei beobachteten die Tat und nahmen den Mann vorläufig fest. Bei dem 44-jährigen Ukrainer stellten sie zudem ein gestohlenes Fahrrad sicher.

Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Besonders schwerem Fall des Diebstahls und Hehlerei ein. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wurde der bereits wegen Eigentumsdelikten polizeibekannte Dieb auf freien Fuß gesetzt.

Die weiteren Ermittlungen wird zuständigkeitshalber die Berliner Polizei führen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin - Pressestelle - Schnellerstraße 139 A/ 140 12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050 Mobil: 0175 90 23 729 Fax: 030 91144-4049 E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell



Teilen: