Berlin - Charlottenburg-Wilmersdorf (ots) - Nach dem Besuch einer Fußballbegegnung gerieten drei Männer in der Nacht zu Donnerstag in eine Schlägerei in der S-Bahn.

Gegen Mitternacht schlugen zwei Männer in einer S-Bahn zwischen den Bahnhöfen Olympiastadion und Westkreuz gemeinschaftlich auf einen 29-jährigen Deutschen ein. Der 29-Jährige erlitt dabei eine Schürfwunde im Gesicht.

Noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte der Bundespolizei flüchtete einer der Angreifer und blieb unerkannt. Der andere 22-jährige Angreifer wurde gefasst und leistete bei der Kontrolle Widerstand gegenüber den eingesetzten Beamten. Daraufhin fesselten die Beamten den Deutschen.

Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung gegen die beiden Angreifer ein. Außerdem leiteten die Beamten ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstands gegen den gefassten 22-Jährigen ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin - Pressestelle - Schnellerstraße 139 A/ 140 12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050 Mobil: 0175 90 23 729 Fax: 030 91144-4049 E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell



Teilen: