Frankfurt (Oder) (ots) - Bundespolizisten stellten am Donnerstag insgesamt sieben unerlaubt eingereiste Männer im Bereich Frankfurt (Oder) fest.

Am Donnerstag zwischen 11:15 und 16:45 Uhr deckten Frankfurter Bundespolizisten bei Kontrollen auf der Bundesautobahn 12 und in grenzüberschreitenden Reisezügen die unerlaubte Einreise von drei indischen, einem russischen, einem usbekischen, einem pakistanischen sowie einem jordanischen Staatsangehörigen auf.

Bei den Überprüfungen stellten die Beamten fest, dass die Personen im Alter von 23 bis 39 Jahren keine aufenthaltslegitimierenden Dokumente vorweisen konnten.

Die Beamten leiteten sieben Ermittlungsverfahren wegen Verstößen gegen das Aufenthaltsgesetz sowie aufenthaltsbeendende Maßnahmen ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin - Pressestelle - Schnellerstraße 139 A/ 140 12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050 Mobil: 0171 7617149 Fax: 030 91144-4049 E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell



Teilen: