Berlin - Mitte (ots) - Bei einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einer männlichen und einer weiblichen Jugendgruppe wurden zu Hilfe eilende Reisende attackiert.

Freitagnacht gegen 3:45 Uhr gerieten fünf deutsche Männer im Alter zwischen 19 und 23 Jahren in einen verbalen Konflikt mit einer 20 und zwei 21-jährigen deutschen Frauen am Berliner Alexanderplatz in einer S-Bahn der Linie S9.

Im weiteren Verlauf der Auseinandersetzung beleidigten sich beide Parteien, sodass zwei weitere Reisende auf die Situation aufmerksam wurden und zur Hilfe eilen wollten. Daraufhin wurden die beiden Männer von der fünfköpfigen Gruppe bespuckt und mit Fäusten angegriffen. Noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte entfernten sich die beiden unbekannten Reisenden. Verletzt wurde niemand.

Die alarmierten Bundespolizisten leiteten Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin - Pressestelle - Schnellerstraße 139 A/ 140 12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050 Mobil: 0175 90 23 729 Fax: 030 91144-4049 E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell



Teilen: