Berlin - Charlottenburg-Wilmersdorf (ots) - Nachdem ein unbekannter Mann Anfang September einen Reisenden in der Ringbahn mit einer Flasche attackierte und verletzte, sucht die Bundespolizei nun nach Zeugen.

Am 1. September 2019 gegen 4:20 Uhr schlief das Opfer in der S-Bahn der Linie 41. Zwischen den Bahnhöfen Hohenzollerndamm und Halensee bemerkte der 29-jährige Deutsche, wie ihm jemand sein Handy aus der Hosentasche zog. Er stieß den unbekannten Mann von sich, so dass dieser das Handy fallen ließ. Ein anderer Mann schlug ihm daraufhin mit einer Glasflasche gegen den Kopf. Der Berliner erlitt stark blutende Verletzungen und kam zur ambulanten Versorgung in ein Krankenhaus. Die Täter flüchteten in Begleitung einer unbekannten Frau am Bahnhof Halensee aus der S-Bahn.

Die Bundespolizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und versuchtem Diebstahl und sucht nun nach Zeugen. Wer hat am Sonntag, 1. September 2019 zwischen 04:20 und 04:30 Uhr die Tat in der S-Bahn S 41 zwischen Hohenzollerndamm und Halensee beobachtet und kann Hinweise zu den Tätern oder zum Sachverhalt geben? Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der kostenfreien Hotline 0800 / 6888000 und unter 030 / 20622 93 60 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Berlin-Hauptbahnhof Europaplatz 1 10557 Berlin Tel. +49 (0) 30 2062293 - 16 Fax +49 (0) 30 2062293 - 29

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell



Teilen: