Berlin - Spandau (ots) - Bundespolizisten nahmen am Wochenende mehrere Männer vorläufig fest, die an einer Schlägerei im Bahnhof Spandau beteiligt waren.

Samstag, kurz nach Mitternacht gerieten zwei Männer polnischer Staatsangehörigkeit auf dem S-Bahnsteig in einen Streit. Im weiteren Verlauf kam es zu einem Handgemenge. Der 26-Jährige stürzte und wurde am Boden liegend durch den 23-Jährigen getreten. Ein 27-Jähriger ebenfalls polnischer Staatsangehöriger kam hinzu und wurde von beiden Männern angegriffen. Zudem warfen die Angreifer seinen Rucksack ins Gleis. Alarmierte Bundespolizisten konnten alle Beteiligten im Nahbereich festnehmen. Der 26-jährige erlitt Gesichtsverletzungen und wurde zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Die Bundespolizei leitete Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung und gefährlicher Körperverletzung gegen die Beteiligten ein. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnten die Männer ihren Weg fortsetzen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin - Pressestelle - Schnellerstraße 139 A/ 140 12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050 Mobil: 0175 90 23 729 Fax: 030 91144-4049 E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell



Teilen: