Frankfurt (Oder) / Swiecko (ots) - Eine gemeinsame deutsch-polnische Streife vereitelte Freitagmorgen eine Einschleusung von drei vietnamesischen Staatsangehörigen auf der Europastraße 30.

Gegen 6:30 Uhr stoppten Beamte der Gemeinsamen Fahndungsgruppe einen in Polen zugelassenen VW Passat kurz vor der Grenze nach Deutschland. Neben dem 69-jährigen polnischen Fahrer befanden sich vor der Rücksitzbank im Fußraum versteckend drei vietnamesische Männer. Die 17-, 20-, und 21-jährigen Vietnamesen konnten keinerlei für die Einreise und den Aufenthalt in Deutschland erforderlichen Dokumente vorweisen.

Gegen die Vietnamesen wurden Ermittlungsverfahren wegen des Versuchs der unerlaubten Einreise eingeleitet. Den einschlägig polizeibekannten 69-Jährigen erwartet eine Anzeige wegen des versuchten Einschleusens von Ausländern. Die Tatverdächtigen wurden zur weiteren Bearbeitung des Sachverhalts durch die zuständigen polnischen Behörden übernommen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin - Pressestelle - Schnellerstraße 139 A/ 140 12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050 Mobil: 0171 7617149 Fax: 030 91144-4049 E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell



Teilen: