Frankfurt (Oder) (ots) - Frankfurter Bundespolizisten nahmen Dienstagabend einen mit Haftbefehl gesuchten Mann auf der Bundesautobahn 12 fest.

Gegen 22:10 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen VW Golf mit litauischen Kennzeichen an der Anschlussstelle Frankfurt (Oder)-West, in Fahrtrichtung Berlin. Die Überprüfung des 26-jährigen Beifahrers ergab, dass die Staatsanwaltschaft Hannover im Mai dieses Jahres einen Haftbefehl gegen den Mann erlassen hatte.

Das Amtsgericht Hameln verurteilte den litauischen Staatsangehörigen im Dezember 2018 wegen fahrlässiger Straßenverkehrsgefährdung in Tateinheit mit fahrlässiger Körperverletzung zu einer Geldstrafe in Höhe von 600 Euro oder 60 Tagen Ersatzfreiheitsstrafe.

Der 26-Jährige konnte die geforderte Geldstrafe begleichen und seine Reise im Anschluss fortsetzen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin - Pressestelle - Schnellerstraße 139 A/ 140 12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050 Mobil: 0175 90 23 729 Fax: 030 91144-4049 E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell



Teilen: