Berlin - Mitte (ots) - Bundespolizisten beendeten Mittwochabend am S-Bahnhof Brandenburger Tor eine Auseinandersetzung zwischen einem Fahrgast und Bahnsicherheitsmitarbeitern.

Kurz vor 19 Uhr verwiesen Sicherheitsmitarbeiter der DB AG, in Ausübung ihres Hausrechtes, einen Fahrgast aus der S-Bahn. Auf dem Bahnsteig griff der 42-jährige deutsche Staatsangehörige dann den 46-jährigen Sicherheitsmitarbeiter an und attackierte ihn mit Fäusten und Tritten. Sein 23-jähriger Streifenpartner setzte daraufhin sein Pfefferspray gegen den Angreifer ein. Die Bahnmitarbeiter forderten einen Rettungswagen an und begleiteten den Angreifer zum Ausgang. Dort versuchte er erneut sie anzugreifen, konnte aber überwältigt und bis zum Eintreffen alarmierter Bundespolizisten festgehalten werden.

Die Bundespolizei leitete entsprechende Ermittlungsverfahren gegen den wegen verschiedener Delikte polizeibekannten 42-jährigen Berliner ein.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnten alle Beteiligten ihren Weg fortsetzen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin - Pressestelle - Schnellerstraße 139 A/ 140 12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050 Mobil: 0175 90 23 729 Fax: 030 91144-4049 E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell



Teilen: