Berlin-Köpenick (ots) - Am Donnerstagabend nahmen Bundespolizisten einen Mann fest, der mehrere Graffitis am Bahnhof Schöneweide und in einer S-Bahn geschmiert hatte.

Gegen 19:20 Uhr wurde die Bundespolizei über eine Person informiert, die in einem Zug der Linie S8 mehrere Schriftzüge mit einem Faserstift gekritzelt hat. Der Beschuldigte hatte zuvor bereits am Bahnhof Schöneweide mehrere Schaukästen und einen Fahrkartenautomaten beschmiert. Bundespolizisten stellten den 30-Jährigen Deutschen am S-Bahnhof Baumschulenweg.

Die Beamte nahmen den Tatverdächtigen vorläufig fest und leiteten ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung ein. Eine Atemalkoholmessung ergab einen Wert von 2,08 Promille. Bundespolizisten stellten den genutzten Stift sicher und dokumentierten die Beschmierungen auf einer Gesamtfläche von circa 9m² fotografisch. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen beließen sie den 30-Jährigen auf freien Fuß.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin - Pressestelle - Schnellerstraße 139 A/ 140 12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050 Mobil: 0171 7617149 Fax: 030 91144-4049 E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell



Teilen: