Potsdam (ots) - Der Zoll deckte vor einigen Tagen einen illegalen Zigarettenhandel in einem asiatischen Lebensmittelgeschäft in Neuruppin auf.

Beamte des Hauptzollamtes Potsdam führten am 29. September Kontrollen gegen den illegalen Zigarettenhandel in Neuruppin durch. Hierbei beobachteten die verdeckt arbeitenden Zöllner mehrere Käufer von Zigaretten, wie diese aus einem Geschäft für asiatische Lebensmittel kamen. Bei der anschließenden Kontrolle des Geschäfts stellten die Zollbeamten fest, dass dort nicht nur asiatische Spezialitäten zum Verkauf angeboten wurden. Die Beamten fanden über 13.000 unversteuerte Zigaretten in mehreren Kartons, 4.500 Euro Bargeld in einer Socke versteckt sowie einen Elektroschocker unter der Ladentheke. Der Zoll stellte die aufgefundenen Sachen als Beweismittel sicher und leitete gegen den Verkäufer ein Strafverfahren ein.

"Zur Bekämpfung des illegalen Zigarettenhandels führt das Hauptzollamt Potsdam regelmäßige Kontrollen durch. Insbesondere kontrolliert der Zoll hierbei die mutmaßlichen Händler und Kuriere", so Martin Dittmar, Sprecher des Hauptzollamtes Potsdam.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Potsdam Pressestelle Martin Dittmar Telefon: 0331 2308 113 E-Mail: Presse.HZA-Potsdam@zoll.bund.de www.zoll.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/121237/4722344 OTS: Hauptzollamt Potsdam

Original-Content von: Hauptzollamt Potsdam, übermittelt durch news aktuell



Teilen: