Manschnow (Märkisch Oderland) (ots) - Bundespolizisten stoppten Dienstagnacht einen mutmaßlichen Autodieb auf dem Weg nach Polen.

Gegen 23:15 Uhr fiel den Beamten auf der Bundesstraße 1 ein Renault Scenic auf. In der Ortschaft Manschnow sollte das Auto mit Berliner Kennzeichen angehalten und kontrolliert werden.

Beim Erkennen der Bundespolizisten stoppte der Fahrer den Renault und versuchte, zu Fuß zu fliehen. Dieser Fluchtversuch scheiterte und die Beamten nahmen den mutmaßlichen Autodieb vorläufig fest. Der 45-jährige Mann aus Polen konnte weder die erforderlichen Fahrzeugpapieren noch die originalen Fahrzeugschlüssel vorlegen. Weiterhin stellten die Bundespolizisten Beschädigungen an der Scheibe der Fahrertür und Manipulationen am Zündschloss fest. Daraufhin stellten sie den Renault Scenic sicher.

Die Polizeiinspektion Märkisch Oderland hat zuständigkeitshalber die weiteren Ermittlungen übernommen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin - Pressestelle - Schnellerstraße 139 A/ 140 12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050 Mobil: 0171 7617149 Fax: 030 91144-4049 E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell



Teilen: