Frankfurt (Oder) (ots) - Bundespolizisten nahmen am Mittwochabend einen verurteilten Dieb auf der Bundesautobahn 12 fest.

Gegen 21:25 Uhr kontrollierten Frankfurter Bundespolizisten die Fahrgäste eines polnischen Reisebusses auf der BAB 12. Unter den Reisenden befand sich ein 27-jähriger Pole, der mit einem Sicherungshaftbefehl vom Amtsgericht Heilbronn gesucht wurde.

Der 27-Jährige wurde bereits im September 2011 wegen Diebstahls in fünf Fällen sowie wegen fahrlässiger Gefährdung des Straßenverkehrs vom Jugendschöffengericht in Heilbronn zu einem Jahr und neun Monaten Freiheitsstrafe verurteilt. Die Strafe wurde unter Auflagen für drei Jahre zur Bewährung ausgesetzt. Da der Verurteilte die Bewährungsauflagen nicht erfüllte, beantragte die Heilbronner Staatsanwaltschaft nun den Widerruf der Strafaussetzung zur Bewährung. Daraufhin ordnete das Amtsgericht Heilbronn Sicherungshaft an und erließ einen entsprechenden Haftbefehl.

Dem 27-Jährigen wird am Donnerstag durch das Amtsgericht Fürstenwalde/Spree der Sicherungshaftbefehl eröffnet. Im Anschluss ist die Einlieferung in eine Brandenburger Justizvollzugsanstalt geplant.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin - Pressestelle - Schnellerstraße 139 A/ 140 12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050 Mobil: 0171 7617149 Fax: 030 91144-4049 E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell



Teilen: