Frankfurt (Oder) (ots) -

Mittwochabend gegen 18:45 Uhr kontrollierten Bundespolizisten einen 27-jährigen polnischen Staatsangehörigen in der Bahnhofshalle Frankfurt (Oder), der zwei Softair-Waffen im Rucksack mit sich führte.

Bei den Waffen handelte es sich um eine Nachbildung einer AK 47 Kalaschnikow und eines AR 15 Sturmgewehrs mit dazugehörigen Magazinen und Plastikkugeln. Eine erforderliche Kennzeichnung war nicht vorhanden. Die Beamten ermitteln nun wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz und stellten die Softair-Waffen sicher.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnte der Mann seine Reise fortsetzen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin - Pressestelle - Schnellerstraße 139 A/ 140 12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050 Mobil: 0175 90 23 729 Fax: 030 91144-4049 E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell



Teilen: