Frankfurt(Oder) (ots) - Am frühen Montagmorgen nahmen Frankfurter Bundespolizisten einen mit Haftbefehl gesuchten Mann auf der Bundesautobahn 12 fest.

Kurz nach Mitternacht kontrollierte eine Bundespolizeistreife einen in Richtung Polen fahrenden Linienbus an der Anschlussstelle Frankfurt (Oder) - West. Bei der Überprüfung eines 31-jährigen Insassen stellten die Beamten fest, dass die Staatsanwaltschaft Freiburg im Juli 2017 einen Haftbefehl gegen ihn erlassen hatte. Der Lette wurde im Juli 2016 wegen Sachbeschädigung zu einer Geldstrafe in Höhe von 100 Euro oder 10 Tagen Ersatzfreiheitsstrafe verurteilt.

Der 31-Jährige konnte die geforderte Geldstrafe nebst Kosten vor Ort begleichen und seine Reise im Anschluss fortsetzen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin - Pressestelle - Schnellerstraße 139 A/ 140 12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050 Mobil: 0171 7617149 Fax: 030 91144-4049 E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell



Teilen: