Brandenburg - Oberhavel (ots) - Die Bundespolizei nahm in der Nacht zu Mittwoch zwei Männer vorläufig fest, die einen Snackautomaten auf dem S-Bahnhof Lehnitz aufgebrochen hatten.

Gegen 0:50 Uhr beobachtete ein Zugführer der S-Bahn fünf Männer, die mit einer Steinplatte die Glasscheibe eines Snackautomaten einschlugen und den gesamten Inhalt entnahmen. Beim Eintreffen der alarmierten Bundespolizisten flüchteten drei der Diebe unerkannt. Gemeinsam mit Kollegen der Polizei Brandenburg nahmen die Beamten zwei russische Asylbewerber im Alter von 18 und 21 Jahren fest. Bei der Kontrolle der jungen Männer stellten die Beamten diverses Diebesgut sicher. Der 18-jährige Mann ist bereits wegen weiterer Delikte polizeibekannt. Bei der anschließenden Absuche des angrenzenden Waldstücks fanden die Einsatzkräfte einen weiteren Teil der Beute.

Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen des besonders schweren Fall des Diebstahls gegen die Tatverdächtigen ein. Die Beamten setzten die beiden Männer nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin - Pressestelle - Schnellerstraße 139 A/ 140 12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050 Mobil: 0171 7617149 Fax: 030 91144-4049 E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell



Teilen: