Berlin (ots) - Heute in den frühen Morgenstunden konnte die Gemeinsame Ermittlungsgruppe Zigaretten (GEZig) einer professionell organisierten Shisha-Bande das Handwerk legen. Bereits seit Anfang 2019 war die Gemeinsame Ermittlungsgruppe der Zollfahndung und des Landeskriminalamtes den Beschuldigten im Auftrag der Staatsanwaltschaft Berlin auf der Spur. Die fünfköpfige Bande im Alter zwischen 28 und 42 Jahren hatte den Wasserpfeifentabak in mehreren illegalen Produktionsstätten in Berlin unter katastrophalen hygienischen Umständen zusammengerührt und dann an die Shishabars ausgeliefert. Hierbei wurden auch gefälschte Originalverpackungen von bekannten Wasserpfeifensorten genutzt, um den Verbraucher zu täuschen. Den Rohtabak bezog die Gruppierung in größeren Mengen augenscheinlich aus Rumänien. Mit Unterstützung der Landespolizei und des Hauptzollamtes Berlin konnte die GEZig dem Treiben heute ein Ende setzen. Mit über 120 Beamtinnen und Beamten wurden heute fünf Wohnungen und drei Herstellungsstätten/Lagerorte durchsucht. Hierbei konnte über 2,5 Tonnen Wasserpfeifentabak gefunden und sichergestellt werden. Bereits im Vorfeld konnte der Gruppierung aufgrund bisheriger Ermittlungen Steuerhinterziehung und gewerbsmäßige Steuerhehlerei mit fast 1,2 Tonnen unversteuerten Wasserpfeifentabak nachgewiesen werden. Die gesamte Menge von 3,7 Tonnen hätte für 370.000 Konsumeinheiten gereicht. Der entstandene Steuerschaden beläuft sich auf über 80.000 Euro. Die Ermittlungen und Auswertungen dauern an.

Zusatzinformation : Die GEZig (Gemeinsame Ermittlungsgruppe Zigaretten) wurde vor 21 Jahren zwischen dem Zollfahndungsamt Berlin-Brandenburg und dem Landeskriminalamt Berlin eingerichtet. Ziel der Ermittlungsgruppe ist die Bekämpfung des organisierten Zigaretten- und Wasserpfeifentabakhandels sowie der zugehörigen Bandenkriminalität in Berlin und dem näheren Umfeld.

Rückfragen bitte an:

Zollfahndungsamt Berlin-Brandenburg Pressesprecher Christian Lanninger Telefon: 030/695 83 - 523 E-Mail: Christian.Lanninger@zfab.bund.de www.zoll.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116255/4542678 OTS: Zollfahndungsamt Berlin-Brandenburg

Original-Content von: Zollfahndungsamt Berlin-Brandenburg, übermittelt durch news aktuell



Teilen: