Berlin-Wedding (ots) - Samstagmitttag griff ein 25-Jähriger einer Frau am Bahnhof Gesundbrunnen gegen ihren Willen an das Gesäß. Bundespolizisten nahmen den Mann vorläufig fest.

Kurz vor 13 Uhr ging der Tatverdächtige auf dem Bahnsteig an der 25-jährigen Deutschen vorbei, die dort auf eine Freundin wartete. Dabei berührte er die junge Frau unsittlich am Po. Die Geschädigte informierte eine Streife der Bahnsicherheit über den Vorfall. Die Mitarbeiter der DB-Sicherheit hielten den Mann bis zum Eintreffen der Bundespolizisten fest.

Die Beamten leiteten gegen den Bulgaren ein Strafverfahren wegen sexueller Belästigung ein und sicherten die Videoaufzeichnungen des Tatortes. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entließen die Einsatzkräfte den Mann auf freien Fuß.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin - Pressestelle - Schnellerstraße 139 A/ 140 12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050 Mobil: 0171 7617149 Fax: 030 91144-4049 E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell



Teilen: