Berlin - Tempelhof-Schöneberg (ots) - Samstagmorgen besprühten Unbekannte eine S-Bahn am Bahnhof Yorckstraße (Großgörschenstraße) beidseitig auf der kompletten Zuglänge.

Kurz nach sieben Uhr beobachtete ein Zeuge mehrere Personen beim Besprühen einer ausfahrenden S-Bahn in Richtung Wannsee. Gegenüber der Polizei gab er an, dass die Täter über den angrenzenden Friedhof ins öffentliche Straßenland flüchteten. Die unbekannten Täter besprühten die S-Bahn der Linie S1 auf einer Gesamtfläche von 720 Quadratmetern. Darüber hinaus beschmierten sie auch den Bahnhof und die Gleisanlagen auf einer Fläche von knapp 300 Quadratmetern. Alarmierte Einsatzkräfte fanden 18 zum Teil noch mit Farbe befüllte Handfeuerlöscher neben den Gleisen und stellten sie sicher.

Im Zuge der polizeilichen Maßnahmen vor Ort gab ein weiterer Zeuge gegenüber den Einsatzkräften an, zum Tatzeitpunkt ca. 20 maskierte und schwarzgekleidete Personen beobachtet zu haben.

Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung ein. Der Gesamtschaden beläuft sich derzeit auf eine Summe von über 20.000 Euro.

Im Zuge der Sachverhaltsaufklärung sind die Beamten auf der Suche nach Zeugen, die sachdienliche Angaben zur Tat oder der Identität beteiligter Personen geben können.

Hinweise nimmt die Bundespolizeiinspektion Berlin-Ostbahnhof unter der Rufnummer 030 / 2977790 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. Zudem kann auch die kostenlose Servicenummer der Bundespolizei (0800 / 6 888 000) genutzt werden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Berlin-Ostbahnhof Am Ostbahnhof 10243 Berlin Tel. +49 (0) 30 297779 - 48 E-Mail: bpoli.b-obf.controlling@polizei.bund.de www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell



Teilen: