Berlin - Treptow-Köpenick (ots) - Montagabend gerieten zwei Männer in eine körperliche Auseinandersetzung. Bundespolizisten nahmen sie vorläufig fest.

Gegen 22 Uhr stritten ein 29-jähriger syrischer Staatsangehöriger und ein 24-jähriger irakischer Staatsangehöriger aus noch ungeklärter Ursache in der Unterführung des S-Bahnhofs Treptower Park. Dabei schlug der 29-Jährige seinem Kontrahenten mit einer Tasche gegen den Kopf. Dieser setzte sich zur Wehr und schlug mit seinem Mobiltelefon ebenfalls gegen den Kopf des Angreifers.

Durch den Schlag mit dem Smartphone erlitt der 24-Jährige eine Platzwunde über dem Ohr. Alarmierte Rettungskräfte versorgten ihn vor Ort. Eine Mitnahme in ein Krankenhaus lehnte er ab. Sein 29-jähriger Kontrahent erlitt Rötungen im Halsbereich, lehnte eine ärztliche Versorgung jedoch ab.

Bundespolizisten nahmen die Männer vorläufig fest und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung gegen sie ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin - Pressestelle - Schnellerstraße 139 A/ 140 12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050 Mobil: 0175 90 23 729 Fax: 030 91144-4049 E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell



Teilen: