Berlin - Marzahn-Hellersdorf (ots) - In der Nacht zu Samstag nahmen Bundespolizisten einen Mann vorläufig fest, der einen Reisenden in der S-Bahn angegriffen hatte.

Gegen 2:30 Uhr hörten ein 31-jähriger und ein 15-jähriger deutscher Staatsangehöriger in der S-Bahn der Linie S7 Musik über einen Lautsprecher. Als ein unbekannt gebliebener Reisender bat, die Musik leiser zu stellen, gerieten die Männer in eine verbale Auseinandersetzung.

In weiteren Verlauf kam ein 35-jähriger deutscher Staatsangehöriger auf die Männer zu und schlug dem 31-Jährigen unvermittelt mit der Faust ins Gesicht.

Alarmierte Einsatzkräfte nahmen den Angreifer vorläufig fest. Der 31-Jährige erlitt eine Schwellung am Auge, lehnte eine ärztliche Versorgung jedoch ab.

Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung gegen den 35-Jährigen ein. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen beließen die Beamten ihn wieder auf freien Fuß.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin - Pressestelle - Schnellerstraße 139 A/ 140 12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050 Mobil: 0175 90 23 729 Fax: 030 91144-4049 E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell



Teilen: