Frankfurt (Oder) (ots) - Frankfurter Bundespolizisten nahmen Montagabend einen mit Haftbefehl gesuchten Mann auf der Bundesautobahn 12 fest. Der Gesuchte zahlte die geforderte Geldstrafe.

Gegen 19 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen Pkw mit polnischen Kennzeichen an der Anschlussstelle Briesen. Die Überprüfung des 44-jährigen Beifahrers ergab einen Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Regensburg vom November 2017.

Das Regensburger Amtsgericht verurteilte den vietnamesischen Staatsangehörigen im Juni 2017 wegen Verstoßes gegen das Markengesetz zu einer Geldstrafe in Höhe von 7.000 Euro oder 140 Tagen Ersatzfreiheitsstrafe.

Der 44-Jährige konnte die noch offene Restgeldstrafe von 5.600 Euro selbst nicht begleichen. Er bat telefonisch einen Freund um Unterstützung, der daraufhin auf der Dienststelle erschien und seine Geldstrafe für ihn auslegte. Im Anschluss beließen ihn die Beamten auf freien Fuß.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Frankfurt (Oder) Kopernikusstraße 71 - 75 15236 Frankfurt (Oder) Tel. +49 (0) 335 5624 - 7129 Fax +49 (0) 335 5624 - 7246 www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell



Teilen: