Berlin - Treptow-Köpenick (ots) - Mittwochmorgen nahmen Bundespolizisten zwei Kabeldiebe in der Nähe des S-Bahnhofs Rahnsdorf vorläufig fest.

Gegen 02:15 Uhr beobachtete eine Zeugin zwei Personen an der Bahnstrecke zwischen den S-Bahnhöfen Friedrichshagen und Rahnsdorf. Im weiteren Verlauf zog das Duo Kupferkabel mit einer Gesamtlänge von ca. 60 Metern aus einem zuvor geöffneten Kabelschacht und legte diese in einem angrenzenden Wald ab. Alarmierte Bundespolizisten nahmen die beiden ukrainischen Staatsangehörigen fest, als sie sich vom Tatort entfernen wollten.

Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen besonders schweren Diebstahls gegen die bereits einschlägig polizeibekannten Männer im Alter von 24 und 35 Jahren ein. Das Duo wird am heutigen Tag einem Haftrichter vorgeführt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Berlin-Ostbahnhof Am Ostbahnhof 10243 Berlin Tel. +49 (0) 30 297779 - 48 E-Mail: bpoli.b-obf.controlling@polizei.bund.de www.bundespolizei.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/70238/4653945 OTS: Bundespolizeidirektion Berlin

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell



Teilen: