Berlin-Pankow (ots) - Samstagabend schlug ein 36-Jähriger einem anderen Fahrgast eine Glasflasche auf den Kopf. Die Männer waren zuvor in einer S-Bahn der Linie S1 in einen verbalen Streit geraten.

Gegen 22:30 Uhr pöbelte der 36-Jährige in einem S-Bahnzug zwischen Schönholz und Wilhelmsruh andere Fahrgäste an. Im weiteren Verlauf entwickelte sich daraus eine verbale Auseinandersetzung zwischen dem 36-Jährigen und einem 37-jährigen Reisenden. Der Streit eskalierte, als der 36-Jährige dem Älteren eine volle Glasflasche auf den Kopf schlug. Der 37-jährige Lichtenberger erlitt eine Kopfplatzwunde und musste in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden.

Alarmierte Polizeibeamte nahmen den 36-jährigen Deutschen am S-Bahnhof Wilhelmsruh vorläufig fest und leiteten gegen den wohnungslosen Mann ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein. Der einschlägig polizeibekannte Angreifer verletzte sich bei dem Schlag an der Hand und wurde zur ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin - Pressestelle - Schnellerstraße 139 A/ 140 12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050 Mobil: 0175 90 23 729 Fax: 030 91144-4049 E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell



Teilen: