Berlin - Reinickendorf (ots) - Am Freitagabend bedrohte ein Mann einen Fahrgast in der S-Bahn mit einem Messer und flüchtete am S-Bahnhof Wittenau unerkannt.

Gegen 22:30 Uhr forderte der 18-jährige lybische Geschädigte den Unbekannten während der Fahrt im Zug der Linie S1 auf, das Fotografieren seiner weiblichen Begleitung zu unterlassen. Daraufhin zog der Tatverdächtige ein Butterflymesser und verfolgte den Geschädigten durch den S-Bahnzug. Beim Halt am S-Bahnhof Wittenau flüchtete der Angreifer mit seinen beiden Begleitern unerkannt. Der Geschädigte blieb unverletzt.

Die Bundespolizei ermittelt wegen Bedrohung und sucht nun nach Zeugen. Wer hat am Freitag den 8.März 2019 gegen 22:30 Uhr die Tat oder verdächtige Personen in der S-Bahn der Linie S1 oder am S-Bahnhof Wittenau beobachtet und kann Hinweise zur Tat und/oder den Tätern geben? Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der kostenfreien Hotline 0800 / 6888000 und unter 030 / 20622 93 60 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin - Pressestelle - Schnellerstraße 139 A/ 140 12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050 Mobil: 0175 90 23 729 Fax: 030 91144-4049 E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell



Teilen: